headerbild Wir sind Weltbürger.

120 Jahre Marinekameradschaft Harburg

Sozialsenatorin löst Jubiläumsgeschenk ein
Einen Vortrag exklusiv für die Marinekameraden zu halten, dieses Geburtstagsgeschenk zum 120-jährigen Jubiläum angekündigt, löste die Hamburger Sozialsenatorin, Dr. Melanie Leonhard, nun ein.

Titel: „Flottenbau und Marinebegeisterung- Kritik in Politik und Gesellschaft in Deutschland“.

Mit großer Aufmerksamkeit lauschten die Marinekameraden und ihre geladenen Gäste, u. a.  Kapitän zur See Michael Setzer, Kommandeur des Landeskommandos Hamburg mit einer fachkundigen Delegation, dem Vortrag im Veranstaltungszentrum „Harburger Fischhalle“.

Sehr detailliert und angenehm zu folgen skizzierte die Referentin den Werdegang der Marine von den Anfängen 1848 bis in die heutige Zeit.

Ist die Senatorin doch vom Fach. Sie promovierte als Historikerin an der Hamburger Universität mit dem Thema „Die Entwicklung eines Familienunternehmens; die Reeder- und Schiffbauerfamilie Rickmers im deutschen Schiffbau und der deutschen Schifffahrt von 1834-1918“.

Schnell gewann Melanie Leonhard das Auditorium für sich und verstand es die Zuhörer in ein Stück Marinegeschichte zu entführen.

Michael Pahlke, Vorsitzender der MK Harburg, in seinen Dankesworten: „Ich hätte Ihnen noch stundenlang zuhören können“.


Text: Rainer Kurda
Fotos: Rüdiger Schmidt

 

Zurück zur Übersicht