headerbild Wir sind Weltbürger.

4. Public Singing bei der Marinekameradschaft Bad Hersfeld

Unter dem Motto „Bad Hersfeld singt und alle singen mit“ veranstaltet die Marinekameradschaft (MK) Bad Hersfeld gemeinsam mit ihrem Shantychor zum vierten Mal das Public Singing. Viele Freunde und Fans warten bereits sehnsüchtig darauf.

Die Veranstaltung  findet am Freitag, den 17. November um 19.30 Uhr in den Räumen des Vereinsheims, Vorm Laufholz 6 in Bad Hersfeld, statt. Einlass ist um 18:30 Uhr. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro an der Abendkasse. Die Liedtexte werden beim Public Singing per Beamer auf eine Leinwand projiziert, so dass alle mitsingen können.

Die musikalische Begleitung der Veranstaltung übernimmt die siebenköpfige Band „Blaue Jungs“ des Shantychors – diesmal mit Schlagzeug, Bass, zwei Gitarren und drei Akkordeons. Alle Lieder werden live gespielt.

Es gibt Studien, die nachweisen, dass Singen im Chor gesundheitsfördernd ist, da durch dieses Gemeinschaftserlebnis Stresshormone abgebaut werden. Alle, die sich bisher nicht getraut haben, weil sie dachten, sie könnten nicht singen oder ein Chor sei zu streng organisiert, haben an diesem Abend die Möglichkeit, sich auszuprobieren.

Man kann singen, summen, grölen, klatschen und tanzen – und es stört überhaupt niemanden. „Im Gegensatz zu Karaoke macht sich bei uns keiner zum Affen“, sagt der Chorleiter des Shantychors Volker Henning.

Dieses Mal besteht das Repertoire aus den „Best of-Liedern“ der letzten drei Veranstaltungen – alles Gassenhauer aus den 70er und 80er Jahren.

Der Shantychor freut sich, wenn bei Liedern wie „Marmor, Stein und Eisen bricht“ oder „Junge, komm bald wieder“ einige ohne Vorlage mitsingen können und von denen vielleicht sogar der Eine oder Andere Lust bekommt, im Chor mitzusingen.

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Text und Fotos: Volker Henning

Zurück zur Übersicht