headerbild Wir sind Weltbürger.

60 Jahre Marinekameradschaft Heusweiler

Im November 1957 trafen sich 16 ehemalige „Mariner“ im damaligen Lokal „Zur Post“ in Heusweiler, um in Erinnerung an ihre gemeinsamen Erlebnisse vor, im und nach dem 2.Weltkrieg eine Marinekameradschaft ins Leben zu rufen. Dies nahm die Marinekameradschaft (MK) Heusweiler zum Anlass, nach 60 Jahren ein zünftiges, für jedermann offenes Bordfest zu feiern. Zum Kommers am Vormittag waren alle Vereinsmitglieder mit Partner, befreundete Marinekameradschaften, der Landesverbandsleiter Edgar Selzer, einige Vertreter aus der Politik sowie die Heusweiler Vereine eingeladen.

In der Festansprache zeigte der langjährige Vorsitzende Klaus Peter Rodenbusch kurz die Vereinsgeschichte mit den wesentlichen Eckpunkten auf, bevor die Gäste das Wort erhielten. Der Festkommers wurde maritim vom Shantychor „Landsweiler Lords“ begleitet.

Besonders erfreut war die MK Heusweiler über den Besuch der Vereinsmitglieder Konteradmiral Jean Martens (Abteilungsleiter „Einsatz“ im Marinekommando) und seiner Ehefrau Fregattenkapitän Inken Martens sowie des Bundestagsabgeordneten Christian Petry. Jean Martens stellte in seiner Rede insbesondere den Einsatz der Bundesmarine in außerheimischen Gewässern vor und auch Christian Petry stellte die Bedeutung der Marine heraus. Die weiteste Anreise aus Wolgast hatten Rudolf und Inge Mahn als Vertreter der MK Peenemünde. Die Marinekameradschaft Heusweiler bedankt sich beim Schirmherr Thomas Redelberger und bei allen Gratulanten für die anerkennenden Worte und Zuwendungen sowie beim Schiffsmodellbauclub Dillingen für die zur Verfügung gestellten Bootsmodelle und den Leuchtturm „Roter Sand“.

Abends stieg das Bordfest mit Musik aus den vergangenen 60 Jahren, die zum Tanzen einlud und Auftritten des Shantychors Saar. Durch den stimmungsvollen Abend führte unser Bürgermeister Thomas Redelberger mit maritimen Einlagen und gekonnten Vorträgen. Hierfür wurde vom Vorsitzenden Klaus Peter Rodenbusch ein ganz besonderer Dank im Namen der gesamten Marinekameradschaft ausgesprochen. Ihren Ausklang fand das gelungene Bordfest nach Tanz, Spaß und vielen Gesprächen erst weit nach Mitternacht.

Text und Fotos: A. Pfordt, Pressewart und 2. Vorsitzender MK Heusweiler

1. Vorsitzender Klaus Peter Rodenbusch (links) mit Rudolf Mahn als Vertreter der MK Peenemünde.

Zurück zur Übersicht