headerbild Wir sind Weltbürger.

Aufs Nashorn gekommen

Taufe und Übernahme der Patenschaft für ein Nashornbaby im Erfurter Zoopark durch die Besatzung der „Charlie“

Was hat ein Nashorn mit einer Korvette der Deutschen Marine zu tun? Ein Nashorn verkörpert Kraft, Wendigkeit und Ausdauer in einem. Genau diese Eigenschaften, passend für das Arbeitstier der Deutschen Marine, eine „KORVETTE“, veranlasste die Besatzung der „Charlie“, über eine Teilnahme an der Taufe des Nashornbabys „Kiano“ (übersetzt „Wirbelwind“) und über eine Patenschaft nachzudenken.

So kam es am 27. März 2019 dazu, dass eine Abordnung der Besatzung „Charlie“ am feierlichen Akt der Taufe durch den Erfurter Oberbürgermeister, Andreas Bausewein, teilnahm und im gleichen Atemzug die Patenschaft für das Nashörnchen für ein Jahr übernahm.

So wurde der feierliche Akt, vertreten durch die Abordnung der Besatzung, unter Leitung des I WO Kapitänleutnant Haupt und des OB Andreas Bausewein vollzogen. Anwesend waren weitere Vertreter der Stadt, eine kleine Abordnung der Marinekameradschaft Erfurt 1886/ 1992 e.V. und Vertreter der regionalen Presse. Die Taufe lief unter den sorgsamen Blicken der Nashornmamma ab; als das Taufwasser das Nashörnchen erschreckte, war die Mama sofort aufmerksam bei ihrem Baby.

Den Abend verbrachten alle Teilnehmer gemeinsam mit der Abordnung der „Charlies“ zu einem Kameradschaftsabend bei interessanten Gesprächen.

Text u. Foto: Karl Heinz Schieck

Zurück zur Übersicht