headerbild Wir sind Weltbürger.

Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen als Ehrengast an der Marineschule Mürwik

Kadetten angetreten zur Vereidigung an der Marineschule Mürwik. Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine

Flensburg – Am Freitag, den 5. August zwischen 10 und 12 Uhr, besucht die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, im Rahmen Ihrer Sommerreise die Marineschule Mürwik in Flensburg. Als Ehrengast nimmt sie dort an der Vereidigung der neuen Offizieranwärter der Marine teil und spricht zu den jungen Soldaten sowie den anwesenden Gästen.

In der Marine werden die Offizierjahrgänge traditionell als „Crew“ bezeichnet und nach dem Eintrittsdatum der Kadetten benannt. Bei den Offizieranwärtern, die am 4. Juli 2016 ihren Dienst begonnen haben, handelt es sich folglich um die Crew VII/2016. Sie besteht aus über 250 Soldatinnen und Soldaten. Unter ihnen befinden sich derzeit 43 Frauen und 10 ausländische Soldaten (u.a. aus Frankreich und Südkorea).

Mit der Vereidigung am 5. August beenden die Offizieranwärter nun die vierwöchige „Soldatische Basisausbildung“, den allerersten Schritt auf dem Weg zum Marineoffizier. In dieser Zeit haben sie die militärischen Grundlagen gelernt (z.B. Grüßen und Marschieren). Im Anschluss geht es in die vertiefte Ausbildung. Auf dem Stundenplan stehen dann u.a. Navigation, Recht, Marinegeschichte, Englisch, Sport, sowie Menschenführung. 2017 werden die Kadetten dann voraussichtlich ihre seemännische Ausbildung an Bord des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ durchlaufen.

Am Tag der Vereidigung haben die Angehörigen der neuen Offizieranwärter die Chance, die Marineschule Mürwik zu besichtigen. Circa 2.000 Gäste werden erwartet – unter ihnen die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen.

Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine, www.marine.de

Zurück zur Übersicht