headerbild Wir sind Weltbürger.

Deutsch-Niederländische Kooperation vertieft

Gemeinsame Übung von niederländischen Marineinfanteristen und Soldaten des Deutschen Seebataillons in Den Helder. Foto: Bundeswehr / Christian Thiel

Rostock – Am Mittwoch, den 2. November 2016, demonstrierten das deutsche Seebataillon und das niederländische Korps Mariniers in einer gemeinsamen Übung in Den Helder ihre Fähigkeiten.

Nachdem die erste Übung mit Anteilen des Seebataillons und der „Karel Doorman“ unter deutscher Federführung stattfand, erfolgte die zweite Übung nun unter niederländischer Führung. Ziel ist es in Zukunft, eine grundsätzliche gemeinsame Einsatzfähigkeit durch weitere gemeinsame Übungen zu erreichen. „Kooperation ist sehr wichtig. Heute führt kein Land mehr Operationen alleine durch“, verdeutlichte Kapitän zur See Frank Boots, Kommandeur des „Strategic Command“ der Königlich Niederländischen Marine, die Wichtigkeit der internationalen Zusammenarbeit.

In Den Helder waren neben dem deutschen Seebataillon unter anderem auch das Unterstützungs- und Versorgungsschiff „Karel Doorman“ und ein NH-90 der Königlich Niederländischen Marine beteiligt.

Einen detaillierten Einblick in die gemeinsame Übung finden sie auf www.marine.de.

Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine, Dezernat Pressearbeit, www.marine.de

Deutsch-Niederländische Kooperation vertieft

Gemeinsame Übung von niederländischen Marineinfanteristen und Soldaten des Deutschen Seebataillons in Den Helder. Fotos: Bundeswehr / Christian Thiel

Gemeinsame Übung von niederländischen Marineinfanteristen und Soldaten des Deutschen Seebataillons in Den Helder. Foto: Bundeswehr / Christian Thiel

Zurück zur Übersicht