headerbild Wir sind Weltbürger.

Doppeljubiläum der Marinekameradschaft Aulendorf

Vor kurzem feierte die Marinekameradschaft Aulendorf ihr 90-jähriges und der Marinechor der Kameradschaft sein 50-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumskonzert im Hofgartensaal der Stadt Aulendorf. Nach dem Sektempfang wurde der Abend offiziell mit der Schiffsglocke eröffnet. Zunächst begrüßte der erste Vorsitzende der Kameradschaft, Günther Schoch, die Gäste sowie die Kameradinnen und Kameraden. Ehrengäste waren der Bürgermeister der Stadt Aulendorf Mathias Burth, der Landesleiter vom Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Marinebund Manfred Wüst und seine Stellvertreter Dr. Manfred Breite und Hartmut Kienzle, Kapitänleutnant Andreas Marzinek sowie Kapitänleutnant Klaus Wunder von der damaligen Besatzung des ehemaligen Patenschiffes der Kameradschaft. Außerdem waren geladen, der erste Dirigent und Mitbegründer des Marinechores Wolfgang Schmid aus Arnach und der langjährige Akkordeonist Eugen Oswald, der von 1967 bis 2011 im wahrsten Sinne des Wortes tonangebend für den Chor war.

Zum Auftakt hieß es dann „Backen und Banken“, mit anderen Worten: das Buffet wurde eröffnet. Gestärkt betrat der Chor um 19.30 Uhr die Bühne und begrüßte die Gäste mit dem schönen Marsch „Schiff ahoi, setz die Segel“. Bevor es richtig losgehen konnte, folgten noch die Begrüßungsworte der Ehrengäste und die Glückwünsche der der Kameradschaften aus Aalen, Esslingen, Heilbronn, Hockenheim, Kirchheim/Teck, Konstanz, Rems, Murr/Backnang, Remstal und Villingen/Schwenningen. Bürgermeister Mathias Burth nahm in weiten Teilen seiner Ausführungen Bezug auf die Chronik des Vereins und verwies in seiner Rede besonders auf den großen Beitrag des Chores zur Pflege des maritimen Liedgutes als feste kulturelle Instanz der Stadt Aulendorf und darüber hinaus von ganz Oberschwaben.

Zum Auftakt des Programms zeigte Chorleiter Günther Schoch auf einer Weltkarte die geplante musikalische Reiseroute – von Hamburg ging es zunächst in die Karibik mit „Anker gelichtet“ und den Saxophonisten der Stadtkapelle „Nimm uns mit Kapitän auf die Reise“. Der erste Teil der Reise endete mit dem Lied „Einmal noch nach Bombay“ und dem Solisten Falko.

Es folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder. Siegfried Nussbaum wurde für seine Tätigkeit als langjähriger zweiter Vorsitzender der Kameradschaft, Ausschussmitglied und Chormitglied zum Ehrenmitglied ernannt und Ludwig Ohlinger wurde mit der Ehrennadel in Silber des DMB ausgezeichnet.

Der zweite Teil startete in Trinidad mit dem Lied „Wir fuhren auf der Sloop John-B“, führte nach „Santo Domingo“ mit Eva als Solistin, ging durch den Panamakanal zum „Blauen Himmel von Hawaii“ und zum Solo von Lothar „Emanupucarua“. Nachdem die Reise musikalisch um Kap Horn fortgesetzt wurde, kam nach einigen weiteren Liedern der Wunsch auf „Kapitän, fahr mal wieder nach Hamburg“. Dort angelangt, verabschiedete sich der Chor mit einem Medley der beliebtesten Seemannslieder, bei dem alle im Saal mitsangen.

Nach fast drei Stunden musikalischen Programms ging auch die Crew zum gemütlichen Teil über. Es folgten viele freundschaftliche Gespräche mit den Gästen, aber auch untereinander. Es war ein würdiges und gelungenes Jubiläum. Leider reichte der Platz für die vielen treuen Fans des Chores nicht aus. Deshalb wird es im Frühjahr 2018 eine Wiederholung des Konzerts geben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Wer nicht so lange warten möchte, kann auch das Jahreshauptkonzert am 25. November 2017 in der Stadthalle Bad Waldsee besuchen.

Text und Fotos: Horst Michaelis

...Impressionen...

...in Aulendorf.

Zurück zur Übersicht