headerbild Wir sind Weltbürger.

Ein Rentner hat’s nicht leicht

Der 2. Vorsitzende der Bünder Marinekameradschaft, Bobby Fisch, hatte die tolle Idee, die Senioren des Vereins zu einem gemütlichen Klönnachmittag einzuladen. Es ist leider so, dass sich mit zunehmendem Alter allerlei Beschwerden einstellen und die einst aktiven Mitglieder nicht mehr selbstständig an den Veranstaltungen teilnehmen können. Daher organisierte Fisch einen Fahrdienst zum Kurhaus Bültermann in Randringhausen, wo sich bei leckerer Torte und einem guten Kaffee ein reger Austausch entspann. Natürlich erinnerte man sich an Ereignisse aus früheren Zeiten. Somit traten die aktuellen Wehwehchen für ein paar Stunden in den Hintergrund. Bobby Fisch gab noch eine humorige Geschichte über das Rentnerdasein zum Besten, und Ehrenmitglied Wilhelm Schläger wusste einige interessante Anekdoten zu berichten. Gut gelaunt traten die Senioren die gemeinsame Rückfahrt an, in der Hoffnung, dass ein Wiedersehen nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Text und Fotos: Klaus-D. Kuhlmann, MK Bünde

Die „Alten Kameraden“ der Bünder Marinekameradschaft.

Zurück zur Übersicht