headerbild Wir sind Weltbürger.

Funkamateure im Landesverband Hessen

Seit fast 40 Jahren sind Ralf Haimerl, DL1ZAL, und Peter Dudek, DL8FBI, begeisterte Funkamateure und Telegrafisten. Beide sind Mitglieder des Deutschen Marinebundes (DMB) e.V. und gehören zu den Marinefunkern, die von Laboe aus mit den Rufzeichen DL0DMB und DK0DMB Funkbetrieb machen. Beim letzten Funkertreffen im Hotel Admiral Scheer wurde auch Funkbetrieb von U 995 aus gemacht und über das Digitale Relais am Marine-Ehrenmal gesendet. Dudek und Haimerl haben das Ziel, Funkamateure als Mitglieder für den DMB und seiner Vereine zu gewinnen sowie viele Aktivitäten zu organisieren.

Man traf sich in diesem Jahr zum „Internationalen Feuerschiff- und Leuchtturmwochenende“ im Vereinsheim der Marinekameradschaft Bad Hersfeld und machte ein ganzes Wochenende Funkbetrieb. Sender wurden in Betrieb genommen und Antennen aufgebaut. Mehr als 25 Länder wurden erreicht und 140 Funkverbindungen hergestellt. Insgesamt waren 45 Teilnehmer, darunter der Landesverbandsvorsitzende Harald Mässer, vor Ort. Alle wollen sich im kommenden Jahr weiterhin zum Funkbetrieb und Erfahrungsaustausch treffen.

Dudek und Haimerl repräsentieren den DMB auch gerne bei Amateurfunktreffen mit einem Infostand und erläutern Interessenten die Vorteile einer DMB-Mitgliedschaft. Beteiligt sind sie an der Ausbildung angehender Funkamateure und Telegrafisten. Nähere Informationen über den Amateurfunk im DMB kann man telefonisch bei Ralf Haimerl, DL1ZAL, unter den Rufnummern (069) 39 19 36 oder (06621) 17 28 260 bekommen. Über diese Nummern kann man sich auch zum Ausbildungsfunkbetrieb verabreden. Im Internet besuche man www.Marinefunker.dewww.Funkamateure.net. und www.AGCW.org.

Text und Fotos: Ralf Haimerl

Zurück zur Übersicht