headerbild Wir sind Weltbürger.

Kommandoübergabe im Marinestützpunkt Warnemünde

Am Freitag, den 7. September 2018 um 10 Uhr, wird das Marinestützpunktkommando Warnemünde durch den Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Christian Bock (49), von Fregattenkapitän Arne Tüchsen (41) an Korvettenkapitän Florian Lübeck (37) übergeben. Für die musikalische Untermalung sorgt das Heeresmusikkorps Neubrandenburg.

Die verschiedenen Marinestützpunktkommandos sind für die Hafenanlagen verantwortlich, in denen die Schiffe und Boote der Marine beheimatet sind. Sie organisieren den täglichen Betrieb der Häfen und halten Schlepper und Ölauffangschiffe bereit. Zur Einsatzflottille 1 gehören die Marinestützpunkte in Eckernförde, Kiel und Warnemünde.

Im Anschluss an die Kommandoübergabe findet ein Empfang in der Offizierheimgesellschaft Warnemünde statt. In diesem Rahmen werden durch den Kommandeur des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern, Brigadegeneral Gerd Josef Kropf (62), die Aufgaben und die Funktion des Standortältesten Rostock übergeben. Der Standortälteste im Stützpunkt ist unter anderem für die zivil-militärische Zusammenarbeit verantwortlich.

„Ich blicke auf zwei wirklich schöne, aber auch fordernde Jahre als Kommandeur und Standortältester zurück. Gemeinsam ist es uns gelungen, den Marinestützpunkt Hohe Düne, nicht nur logistisch ein Stück zukunftsfähiger zu machen, sondern auch das Image Rostocks als Marinehauptstadt weiter zu festigen“, so Fregattenkapitän Tüchsen. Seine nächste Verwendung wird im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn sein. Der neue Kommandeur, Korvettenkapitän Florian Lübeck, kommt aus dem Logistikkommando der Bundeswehr in Erfurt und freut sich auf die nun vor ihm liegende Verwendung als Kommandeur Marinestützpunktkommando Warnemünde.

Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine

KKpt. Lübeck

Zurück zur Übersicht