headerbild Wir sind Weltbürger.

Marinekameradschaft Euskirchen unterstützt Geschichtsverein

Eine Abordnung der Marinekameradschaft / Reservistenarbeitsgemeinschaft Marine Euskirchen stiftete am 14. Oktober dem Geschichtsverein eine im Großflächenformat erstellte Wanderkarte mit den historisch interessanten Orten im Hürtgenwald, die zukünftig allen Besuchern des Museums zur Information und Nutzung zur Verfügung steht. Seit dem Jahre 2014 besteht zwischen dem Standort der Bundeswehr in Euskirchen und dem Geschichtsverein Hürtgenwald ein intensiver Kontakt und Informationsaustausch. Begonnen hatte dieser mit einer Informations- und Betreuungsveranstaltung für die Angehörigen der im Einsatz befindlichen Soldaten und Soldatinnen durch das Familienbetreuungszentrum Euskirchen. Der damalige Leiter Oberstabsfeldwebel Ebeling und sein Stellvertreter Stabsfeldwebel Backes planten diese Veranstaltung in Kooperation mit dem Geschichtsverein des Museums. Während der Wanderung hielten die Guides des Geschichtsvereins an den relevanten Orten Vorträge zu den Geschehnissen im Zeitraum 1944/45 in dieser Region. Weitere Veranstaltungen, inzwischen für die Öffentlichkeit zugänglich, wurden in den Folgejahren durchgeführt. Die nächste gemeinsame Veranstaltung ist für den 11. Mai 2019 geplant. Sie wird mit einem Marsch und einem interessantem Rahmenprogramm ergänzt und durch den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) und dem Deutschen Marinebund (DMB) unterstützt.

Text u. Foto: Roman Backes

MK / RAG Marine Euskirchen übergibt eine im Großflächenformat erstellte Wanderkarte
Zurück zur Übersicht