headerbild Wir sind Weltbürger.

Marinekameradschaft Plön auf der „NordArt“

Einmal im Jahr geht die Marinekameradschaft (MK) Plön auf ihre „Blaue Reise“. Unter dem Motto „Spröder Charme, moderne Kunst“ besuchte sie diesmal die seit 1999 jährlich in den Sommermonaten stattfindende „NordArt“ in Büdelsdorf am Nord-Ostsee-Kanal. Dabei handelt es sich um die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst in ganz Europa.

Kaum ein Ausstellungsort bietet eine so einmalige Atmosphäre wie die ehemalige Eisengießerei der Carlshütte, dem ersten Industrieunternehmen der Herzogtümer Schleswig und Holstein. Das beeindruckende Industriedenkmal umfasst gewaltige Hallenschiffe mit einem Umfang von 22.000 Quadratmetern, eine restaurierte Wagenremise mit 400 Quadratmetern sowie ein 80.000 Quadratmeter umfassendes Parkgelände.

Fast fünf Stunden lang durchstreiften die 28 teilnehmenden Mitglieder der MK Plön dieses außergewöhnliche Ambiente, in dem mehr als 200 Künstler aus aller Welt ihre Skulpturen, Installationen und Malereien ausstellen. Zur Stärkung kehrten die Ausflügler zwischendurch zu Kaffee und Kuchen in der „Alten Meierei“ ein, die sich ebenfalls auf dem Gelände der ehemaligen Carlshütte befindet.

Abgerundet wurde dieser äußert interessante Tag, den der 2. Vorsitzende der MK Plön, Charly Pregel und seine Frau Monika hervorragend durchorganisiert hatten, mit einem gemeinsamen Abendessen in der Nähe des Nord-Ostsee-Kanals.

Text und Foto: Ralf Biesold

Zurück zur Übersicht