headerbild Wir sind Weltbürger.

Marinekameradschaft Zerbst in der „Hafenkneipe“

Zehn Vereinsmitglieder der Marinekameradschaft (MK) Zerbst machten sich auf den Weg ins Siegerland, um ein Versprechen gegenüber der MK Siegerland einzulösen.

Der Shantychor der MK Siegerland singt normalerweise maritime Lieder und Volksweisen. Doch sie wagten sich einen Schritt weiter und probten monatelang an einem Bühnenstück unter der Chorleitung von Philippe Mascot in einer Inszenierung von Britt Löwenstrom. Das Bühnenstück „Die Hafenkneipe“ spielt in Hamburg, wo die Seebären, Matrosen und leichten Mädchen zu Hause sind. Stimmungsvoll setzten die Mitglieder des Vereins das Geschehen in der Hafenkneipe mit Pointen und bekannten Seemannsliedern, passend zum Milieu, in Szene. Die MK Zerbst und 350 weitere Gäste waren begeistert von dem Laienspiel. Die Stimmung in der vollbesetzten Halle in Mudersbach (Reinland-Pfalz) war großartig. Besonders die Solodarbietungen der Protagonisten erhielten lang anhaltenden Beifall. Das zweistündige Stück hielt, was es in der Vorankündigung versprach. Das Bühnenstück war ein voller Erfolg, was auch in den stehenden Ovationen und nicht enden wollenden Beifallsbekundungen zum Ausdruck kam.

Im Anschluss feierten die Zerbster den Erfolg gemeinsam mit den Gastgebern, nicht in der Hafenkneipe, aber in gemütlicher Restaurantatmosphäre.

Text und Foto: Hans-Joachim Heinemann, Pressesprecher MK Zerbst

Zurück zur Übersicht