headerbild Wir sind Weltbürger.

Musik und Unterhaltung auf der PLUTO

Das zum Heimschiff der Marinekameradschaft (MK) Hameln umgebaute ehemalige Minensuchboot PLUTO hatte kürzlich ein erlesenes Publikum an Bord.

Da sich das Stadttheater Hameln derzeit im Umbau befindet und für Aufführungen nicht zur Verfügung steht, hatte Theaterdirektor Wolfgang Händeler nach Ausweichquartieren gesucht und war dabei auf die PLUTO gestoßen. Durchaus passend, da der Künstler, der für diesen Abend verpflichtet worden war, Maritimes im Programm hatte. Nagelritz, so sein Künstlername, kam im Matrosenanzug auf die improvisierte Bühne. Mit Akkordeon und Gitarre, vielen Flaggen und Bildern im Gepäck unterhielt er die etwa 90 Gäste mit musikalischen Darbietungen sowie lockeren Sprüchen und Späßen, in die er bevorzugt die weiblichen Zuhörerinnen einbezog.

Der Shantychor der MK Hameln, der seit 2004 besteht, ließ sich die Gelegenheit, einmal vor heimischem Publikum aufzutreten, nicht nehmen und stimmte die Besucher in einem halbstündigen Vorprogramm mit Seemannsliedern auf den Abend ein. Das wurde mit viel Applaus gewürdigt. Es ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Besucher beispielsweise bei der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk auf den Shantychor zurückkommen wird – auf diese Option hatte der Moderator Karlheinz Harland hier und da diskret hingewiesen.

Text: Karlheinz Harland, Obmann, Shantychor der Marinekameradschaft Hameln e.V.
Foto: MK Hameln

Die PLUTO an ihrem heutigen Liegeplatz in Hameln.
Zurück zur Übersicht