headerbild Wir sind Weltbürger.

Neue Lithium-Ionen-Batterien für U-Boote

thyssenkrupp Marine Systems hat gemeinsam mit Saft, einem Hersteller moderner Batteriesysteme für die Industrie, ein neuartiges Lithium-Ionen-Batteriesystem für U-Boote entwickelt. In angepasster Form könnte das System zukünftig auch für andere maritime Anwendungen genutzt werden. thyssenkrupp Marine Systems wird den Prototyp auf der EURONAVAL erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Dr. Rolf Wirtz, CEO von thyssenkrupp Marine Systems: „Der Einsatz der neuen Batterietechnologie hat enorme taktische Vorteile. Wir treten in eine neue Ära des U-Boot-Baus ein.“ Verglichen mit der bekannten Blei-Säure-Batterie ist die Wartung vernachlässigbar und die Lebensdauer ist viel höher. Die neuen Batterien hängen nur wenig von der abziehbaren Energie der Entladeströme ab und ein U-Boot kann – unabhängig von der Batterieladung – mit maximaler Geschwindigkeit fahren.

Neben einem auf Sicherheit und die speziellen Anforderungen des maritimen Betriebs abgestimmten Systemdesign sowie einer Auswahl sicherer Zellchemie, wurde bereits die Sicherheit auf Batteriezellen- und Systemebene im Rahmen einer Testreihe erfolgreich demonstriert. Weitere intensive Testreihen sind bis zur Probeninspektion geplant.

Dr. Rolf Wirtz, CEO von thyssenkrupp Marine Systems: „Die Tests waren bisher sehr erfolgreich. Im kommenden Jahr wollen wir die für die Zulassung erforderlichen Musterprüfungen abgeschlossen haben.“

Das System ist als Teil einer Studie konzipiert, die im Auftrag des deutschen Beschaffungsamtes BAAINBw durchgeführt wird, um die Integration in neue U-Boot-Projekte für die HDW Klasse 212 zu unterstützen sowie Lösungen in bestehende Waffenplattformen zu integrieren. Konzepte für ein angepasstes Design zur Integration in die HDW Klasse 214 sind geplant. Aufgrund des modularen Aufbaus des Batteriesystems kann es prinzipiell an jede Marineanwendung angepasst werden.

thyssenkrupp Marine Systems bei EURONAVAL vom 23. Oktober bis 26. Oktober 2018 in Paris

thyssenkrupp Marine Systems haben ihren Messeauftritt im deutschen Pavillon in Halle 2B, Stand G45 / G51 zusammen mit ATLAS ELEKTRONIK. Als führender Systemlieferant für nicht-nukleare U-Boote und Marineschiffe präsentiert das Unternehmen neben dem Prototyp der neuen Batterietechnologie eine breite Palette an Produkten:

  • U-Boot HDW Klasse 212A sowie die Fregatte Klasse 125 und die Korvette Klasse 130; speziell für die Deutsche Marine und ihre Anforderungen entwickelt.
  • MEKO® Familie (A-100 und A-200) und U-Boote der HDW Klasse 209/1400mod und 214, Produkte, die es internationalen Kunden ermöglichen, ihre betrieblichen Herausforderungen zu lösen
  • Future kta Marine Systemkonsolen des Combat Management System der neuen U-Boot HDW Klasse 212CD
  • Leistungssteigerung durch das HDW Brennstoffzellensystem mit Reformer oder IDAS

Der Partner von thyssenkrupp Marine Systems im Bereich Batterietechnik „Saft“, wird seine fortschrittlichen Batterietechnologien für U-Boote, Torpedos, zivile Anwendungen und andere Verteidigungsbereiche auf der Messe EURONAVAL am Stand F31 vorstellen.

Über thyssenkrupp Marine Systems:
thyssenkrupp Marine Systems ist einer der weltweit führenden Systemlieferanten für U-Boote und Marineschiffe. Das Unternehmen blickt auf eine jahrzehntelange Tradition im Marineschiffbau zurück und bietet Kunden auf der ganzen Welt hochmoderne Technologien, Innovationen und umfangreiche und zuverlässige Dienstleistungen.
Weitere Informationen unter: www.thyssenkrupp-marinesystems.com

Über Saft:
Saft ist spezialisiert auf fortschrittliche Lösungen im Bereich Battieretechnik für die Industrie, von der Konstruktion und Entwicklung bis hin zur Produktion, Anpassung und Indienststellung. Seit 100 Jahren liefern die langlebigeren Batterien und Systeme von Saft wichtige Sicherheitsanwendungen, Notstromversorgungen und Antriebe für die Kunden. Die innovative, sichere und zuverlässige Technologie liefert hohe Leistungen zu Land, zu Wasser, in der Luft und im Weltraum. Saft ist die treibende Kraft im Bereich Industrie und in modernen Städten und bietet gleichzeitig spezielle Notstrom-Lösungen für abgelegene und raue Umgebungen vom Polarkreis bis zur Sahara. Saft ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Total, einem führenden internationalen Öl- und Gasunternehmen und einem wichtigen Akteur für kohlenstoffarme Energien.
Wir beleben die Welt. www.saftbatteries.com

Pressekontakt:
thyssenkrupp Marine Systems GmbH
Sascha Rahn
Leiter Kommunikation
T: +49 431 700 2714
sascha.rahn@thyssenkrupp.com

Die Pressemitteilung erschien in englischer Sprache unter: www.thyssenkrupp-marinesystems.com/en/press-releases/

Zurück zur Übersicht