headerbild Wir sind Weltbürger.

Ostseereise

Wie in den vergangen Jahren hat die Marinekameradschaft (MK) Limburg gemeinsam mit den Marinekameradschaften aus Wiesbaden und Oberursel auch in diesem Jahr eine maritime Reise an die deutsche Küste durchgeführt. Insgesamt haben 30 Personen an der Fahrt teilgenommen.

Ziel der Fahrt war die Hansestadt Rostock. Bei bestem Wetter, guter Laune und ohne Stress kam die Gruppe an und wohnte direkt am Hafen. Abends wurde das Schifferklavier herausgeholt. Bei Shantys und allerlei Klönschnack verging die Zeit wie im Flug. Der nächste Tag begann mit einer Stadtteilführung in Warnemünde. Die Rückfahrt nach Rostock erfolgte standesgemäß mit der Fähre. Abends ließen die Ausflügler in einer der ältesten Kneipen in Rostock den Abend mit Musik ausklingen.

Am Dienstag stand Wismar auf dem Programm. Beeindruckend waren die wunderbar restaurierte Altstadt und ein Brauereibesuch mit Verkostung. Nachmittags wurde mit der Fähre zur Insel Poel übergesetzt und zum Abschluss des Tages frischer Fisch genossen.

Am letzten Tag ging es nach Stralsund. Nach der obligatorischen Schiffsrundfahrt und der Besichtigung der GORCH FOCK I gab es in einem historischen Gewölbekeller das Abendessen. Mit vielen neuen Eindrücken und bei bester Laune trat die Reisegruppe den Rückweg an.

Seit fast zehn Jahren bietet die Südgruppe Hessen für die Marinekameradschaften aus der Umgebung Fahrten zur Ost- und Nordsee an. Die Planung und Durchführung übernimmt der Ehrensüdgruppenleiter Klaus Mehler. Ziel ist die Kontaktpflege zwischen den Kameradschaften und die Gewinnung von neuen Mitgliedern.

Aufgrund der sehr guten Resonanz ist auch im nächsten Jahr wieder eine Fahrt geplant. Dann sind die Ostfriesischen Inseln dran. Informationen werden auf der nächsten Südgruppentagung im Herbst verkündet.

Text und Foto: Klaus Mehler

Zurück zur Übersicht