headerbild Wir sind Weltbürger.

Stegbau im Binnenwasser Neustadt Holstein

Nachdem der Ponton mit Hilfe eines Schleppers der Marine von seinem Liegeplatz im Hafen ins Binnenwasser verlegt wurde, konnte Willi Maschke mit seinen Helfern im Sommer 2018 mit dem Bau des Steges für die Jugendgruppe beginnen.

Zunächst wurden Rohre in Eimer einbetoniert, die anschließend mit Hilfe eines Tauchers in den Grund des Binnenwassers eingeschwemmt werden. Nachdem die Rohre auf die richtige Länge gekürzt wurden, konnte mit dem eigentlichen Bau der Steganlage begonnen werden.
Auf Längsbalken wurden danach die Stegbretter mit Holzschrauben befestigt. Die ganze Arbeit wurde mit wenigen Leuten geleistet. Der Ponton wurde befestigt und ein Zugang mit Tür von der Böschung gebaut.

Im November war der Steg mit Ponton fertig und wurde offiziell im Rahmen einer kleinen Feierstunde seiner Bestimmung übergeben. Dank der großzügigen Unterstützung vieler und dem persönlichen Einsatz von Willi Maschke und seinen unermüdlichen Helfern war es der Marinekameradschaft (MK) Neustadt in Holstein überhaupt erst möglich, den Steganleger zu bauen. In seiner Ansprache bedankte sich der 1. Vorsitzende der MK Neustadt i.H., Michael Weber, bei allen Helfern und Sponsoren, die das Projekt „Steganleger“ unterstützt hatten.

Nach der Ansprache des Vorsitzenden ergriff der Bürgervorsteher der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt i.H., Sönke Sela, das Wort und ging auf die Bedeutung der Jugendarbeit ein. Er bedankte sich bei der MK Neustadt für deren Initiative. Weitere Grußworte kamen vom Landesverbandsleiter (LVL) Nord im Deutschen Marinebund (DMB), Dieter Reschke, der sich erfreut über die Arbeit der MK Neustadt zeigte. Besonders hob er das Engagement des Jugendbetreuers und Ausbilders Willi Maschke hervor.

Durch den Ausfall eines vorherigen Jugendausbilders im Modelbaubereich, stand die Jugendgruppe kurz vor der Auflösung. Willi Maschke übernahm kurzerhand diese Aufgabe und so konnte die Modellbaugruppe erhalten bleiben.

Für seinen unermüdlichen Einsatz beim Bau des Steganlegers und in Würdigung und Anerkennung seiner besonderen Verdienste verlieh LVL Reschke Willi Maschke die Verdienstnadel in Silber mit Urkunde des DMB Landesverbandes Nord.

Zurzeit besteht die Modellbaugruppe aus 14 Jugendlichen, die unter Anleitung von Ausbildern und Betreuern jeden 1. und 3. Dienstag im Monat in der Marinekaserne Neustadt i.H. Schiffsmodelle bauen. Zukünftig können die Jugendlichen ihre Schiffsmodelle von der neuen Steganlage leichter ins Wasser setzten und fahren lassen.

Bei warmen Getränken und Gulaschsuppe kam es unter den vielen, erschienenen Gästen zum Austausch von Erfahrungen bei der Marine und zu Fachgesprächen über Modellbau. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.

Text: Kurt-Ewald Finke
Foto: MK Neustadt

Zurück zur Übersicht