headerbild Wir sind Weltbürger.

Wechsel an der Spitze des Österreichischen Marineverbandes

Vor kurzem fand in Bruck an der Mur die Jahres-Verbandsversammlung des Österreichischen Marineverbandes statt. Nach 18 Jahren an der Spitze stellte sich Prof. Dipl.-Ing Karl A. Skrivanek nicht mehr zur Wahl als Präsident. Er wurde im Laufe der Tagung einstimmig zum Ehrenpräsidenten ernannt. Sein Nachfolger ist Dr. Herwig Brun.

Der Deutsche Marinebund gratuliert Karl Skrivanek zu dieser besonderen Ehre und wünscht ihm für die Zukunft stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Dank gilt ihm für die langjährige vertrauensvolle und kameradschaftliche Zusammenar beit mit dem Deutschen Marinebund. Das gemeinsame Wirken unserer beiden Verbände war in diesen langen Jahren immer eine Selbstverständlichkeit.

Ganz besondere Verdienste erwarb sich Karl Skrivanek für seine Arbeit in der Internationalen Seefahrer Föderation (ISF). Er hat sich stets mit großer Leidenschaft für die Ziele der ISF eingesetzt und war immer da, wenn man ihn brauchte.

Text: Heinz Maurus, DMB-Präsident, Karl Heid, DMB-Ehrenpräsident

Zurück zur Übersicht