headerbild Wir sind Weltbürger.

Landesverband Mecklenburg / Vorpommern tagte

Bei bestem Wetter und viel Sonnenschein trafen sich vor kurzem die Mitglieder des Landesverbandes (LV) Mecklenburg / Vorpommern zu ihren Landesverbandstag. Als Treffpunkt wurde erstmals seit 26 Jahren der Standort der Segelkameradschaft (SK) Waren an der Müritz gewählt.

Das Kameradschaftsheim an der Müritz war maritim geschmückt und der 1. Vorsitzende der Segelkameradschaft Waren, Henry Brolewski, begrüßte alle Anwesenden herzlich.

Ein Novum in der Geschichte des Landesverbandes war, dass der Landesverbandsleiter, Wolfgang Telle, zwei Einzelfahrer zum LV Tag eingeladen hatte, da diesen im Deutschen Marinebund (DMB) eine immer größere Bedeutung zukommt. Einer davon war Dieter Stübe, der auf dem Abgeordnetentag (AO-Tag) im vergangenen Jahr in Heilbronn als Delegierter die Einzelfahrer des DMB vertreten hatte. Beim zweiten Einzelfahrer handelte es sich um den 1. Vorsitzenden der Marinekameradschaft (MK) Rostock, Manfred Neue. Die MK Rostock war vor wenigen Jahren leider aus dem DMB ausgetreten. Ziel war es, die beiden Gäste am Verbandsleben teilhaben zu lassen, damit sie ihrerseits Werbung für den DMB machen können und um sie über die kürzlich stattgefundene erweiterte Vorstandsitzung zu informieren.

Der LV Mecklenburg / Vorpommern ist zwar nach Anzahl der Kameradschaften der kleinste Landesverband, steht jedoch mitgliedermäßig gut da. Den LV Berlin / Brandenburg hat er mittlerweile um einige Mitglieder überholt. Das zeugt davon, dass alle Kameradschaften ihre Aufgaben ernst nehmen und in der Mitgliedergewinnung nicht nachlassen. Bisher ist allerdings noch nicht gelungen, dass der DMB in Rostock, einem der größten maritimen Standorte in Deutschland, eine neue maritime Vereinigung gründen konnte. Das Ziel bleibt aber fest im Blick!

Ein vielfältiges Kameradschaftsleben ist in allen Vereinen zu spüren. So konnte die SK Waren im Jahr 2017 als „Bester Verein“ der Stadt Waren für sein Engagement bei der Kinder- und Jugendarbeit ausgezeichnet werden. Die Teilnahme an vielen Regatten und die erreichten hervorragenden Platzierungen waren u.a. im Vereinsheim sichtbar in Form einer Vielzahl von Pokalen und Auszeichnungen.

Bei der Marinekameradschaft Stralsund hat sich der AO-Tag 2017 in Form neuer Mitglieder schon ausgezahlt. Die MK Peenemünde hatte es 2017 ruhiger angehen lassen, aber dennoch eine Vielzahl von Vereinsveranstaltungen organisiert. Höhepunkt 2018 wird der Besuch einer größeren Gruppe ihrer schwedischen Partnerkameradschaft aus Karlskrona im Juni sein. Die Vertreter aus Rostock und Dranske berichteten ebenfalls über das Vereinsleben in ihren Heimatvereinen.

Höhepunkt des Landesverbandstages waren die Entlastung des alten und Wahl des neuen Vorstandes. Zum Landesverbandsleiter wurde Wolfgang Telle einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig fiel die Bestätigung des Beauftragten für Jugendarbeit im LV M/V Henry Brolewski aus.

Text: Wolfgang Telle
Foto: LVL M / V

Zurück zur Übersicht