headerbild Wir sind Tradition.

Marine-Regatta-Verein

Der Marine-Regatta-Verein ist der Segelverein im Deutschen Marinebund. Seine Mitglieder sind im Segel- und Motorbootssport tätig. Sie sind auf Regatten „weltweit“ zu finden. Hauptaktivität ist aber das Tourensegeln. Ebenfalls – besonders seit der Wende – ist Kuttersegeln eine der Aktivitäten des MRV. Mitglieder können alle werden, die Interesse am Segelsport, an der Förderung des maritimen Gedankengutes, der Marine oder der Handelsschifffahrt haben.

MW3 Foto: Marion Weinberg - Der böige Wind bis zu 8 Bf. brachte für die 40 gestarteten Teams erhebliche Herausforderungen, sportliches Segeln war angesagt.

Kurze Historie des MRV

Am 12. Februar 1887 gründeten Offiziere der jungen Kaiserlichen Marine unter dem Vorsitz von Vizeadmiral von Blanc und Marineingenieur Busley in Anwesenheit von 112 Personen den Marine-Regatta-Verein allein zum Zweck, die Freude am Segeln zu mehren.

Schon am 05. Juni 1887 veranstaltete der MRV seine erste Segelwettfahrt.
Vier Jahre danach wählten die 500 MRV-Mitglieder am 2. Mai 1891 Kaiser Wilhelm II. zu ihrem Kommodore. Auf seine Weisung hin wurde nun der Marine-Regatta-Verein in Kaiserlicher Yachtclub umbenannt.

Am 10 August 1928 traten die aktiven Offiziere der Reichsmarine auf höchste Weisung aus dem zu der Zeit immer noch bestehenden Kaiserlichen Yachtclub (KYC) aus und wurden Mitglied des 1928 wieder ins Leben gerufenen Marine-Regatta-Vereins, der nun Bestandteil der Reichsmarine und später der Kriegsmarine bis zum Ende des zweiten Weltkrieges war.

Der MRV war maßgeblich an der Ausrichtung und Durchführung von Regatten auf der Kieler Förde ganz allgemein und speziell während der Kieler Woche, besonders aber bei den Olympischen Segelwettbewerben 1936 beteiligt.
In seiner Blütezeit um 1938 gehörten dem MRV als damals größten europäischen Segelverein ca. 3600 Mitglieder an. 1945 wurde er aufgelöst.

Am 4. Mai 1972 wurde der Marine-Regatta-Verein vom Deutschen Marinebund e.V. von dessen Präsidenten Friedrich Rohlfing wiedergegründet.
Es sollte allen DMB-Mitgliedern die Möglichkeit gegeben werden, nun im eigenen Hause unter günstigen und vor allem tragbaren Bedingungen Wassersport treiben zu können.

Weiterhin soll er für Aufgaben und Ziele des DMB e.V. in der Öffentlichkeit, besonders aber bei der heranwachsenden Generation, nicht zuletzt bei den Reservisten der Marine, werben.

Am 15. November 1972 wurde er als selbständiger Verein mit Sitz in Kiel, beim Amtsgericht in Kiel, unter der Listennummer 5 VR 2281 eingetragen.
Der Verein trägt den Namen: Marine-Regatta-Verein im Deutschen Marinebund e.V. (MRV im DMB e.V.)

Leistungen für MRV-Mitglieder

• Seglersparte des DMB und damit gleichzeitige Mitgliedschaft im Deutschen Seglerverband
• Für DMB-Mitglieder ohne Zusatzbeitrag
• Tradition und Segeln im ältesten Seglerverein Deutschlands
• Segeln und Wassersport im Verein
• Günstige Liegeplatzkonditionen für Vereinsmitglieder
• Regionale und überregionale Regatten
(MRV-Deutschland-Cup und zukünftig MRV-Match-Race Segeln)
• Jugendsegeln in Zusammenarbeit mit der Marine-Jugend im DMB und der Seglerjugend des Deutschen Seglerverbandes sowie des Deutschen Seesportverbandes
• Jüngstenscheinausbildung und Ausbildung zum Sportsegelschein mit eigenen Prüfungskommissionen
• Ausbildung zum Sportbootführerschein Binnen, See und Sportküstenschifferschein in den Stützpunkten auf Grundlage der Ausbildungsempfehlungen des Deutschen Seglerverbandes
• Förderung der Jugendarbeit als zentrale Aufgabe des MRV
• Gemeinnütziger Verein