headerbild Wir sind Beschützer.

Rechtsberatung für Vereine

Hinweise zur Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO)

Der Deutsche Marinebund e.V. liefert seinen Mitgliedsvereinen Vorlagen zur Erfüllung der Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO), die ab dem 25. Mai 2018 in Kraft tritt.
Nutzen Sie die Vorlagen um Ihre Webseite zu aktualisieren. Sollten Sie noch keinen Menüpunkt „Datenschutz“ eingerichtet haben, muss dies bis zum 24.05.2018 erledigt sein.
Außerdem für Ihre Unterlagen sind die Vorlagen Technische und organisatorische Maßnahmen, sowie das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten auszufüllen.
Der Aufwand für Vereine wie Marinekameradschaften ist relativ gering, zu jedem Dokument haben wir Ihnen ein beispielhaft ausgefülltes Muster angefügt.

Datenschutzerklärung für Ihre Webseite

Bitte nutzen Sie diese Vorlage und ergänzen Sie diese sinngemäß mit den Angaben über Ihren Verein und entsprechende Ansprechpartner bzw. Datenschutzbeauftragtem.
Löschen Sie bitte Punkte wie Google-Adwords oder Flickr, wenn Sie diese Dienste für Ihre Webseite nicht nutzen sollten.
Speichern Sie die ausgefüllte Datei und kopieren Sie den Text in Ihren Menüpunkt „Datenschutzbestimmungen“ auf Ihrer Webseite bzw. senden diese an Ihren Webmaster zur Aktualisierung bis zum 24.05.2018. Die aktuelle DGSVO tritt ab dem 25.05.2018 in Kraft.

Technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)

Bitte füllen Sie die Vorlage „Technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)“ entsprechend aus. Als Hilfe haben wir Ihnen eine von der Marinekameradschaft Borken ausgefüllte Datei hinzugefügt.

Speichern Sie Datei und drucken Sie diese am besten für Ihre Unterlagen einmal aus. Dieses Dokument wird nicht veröffentlicht, sondern ist nur auf Verlangen von Aufsichtsbehörden vorzulegen.

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Bitte füllen Sie die Vorlage „Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten“ ebenfalls entsprechend aus. Als Hilfe haben wir Ihnen eine von der Marinekameradschaft Borken ausgefüllte Datei hinzugefügt.

Speichern Sie die Datei und drucken Sie diese am besten für Ihre Unterlagen einmal aus. Dieses Dokument wird nicht veröffentlicht, sondern ist nur auf Verlangen von Aufsichtsbehörden vorzulegen.

Datenschutzbeauftragter

Bitte bestimmen Sie einen Datenschutzbeauftragten in Ihrem Verein, der sich der Thematik annimmt und als solcher aufgeführt werden kann. In der Regel sind dies Pressereferent, Webaffine Personen oder einer der beiden Vorsitzenden.

In der Datenschutzbestimmung sowie im Impressum sind Sie verpflichtet, eine Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten aufzuführen. Es empfiehlt sich eine Mailadresse wie datenschutz@domain.de einzurichten. Diese sollte lediglich eine Kopie an den Datenschutzbeauftragten weiterleiten. So sind Sie flexibel. Für den Fall, dass sich der Beauftragte ändert.

Sicherung des Computers

Die DGSVO schreibt vor, dass Computer, auf denen personenbezogene Daten gespeichert werden, A) durch ein Passwort gesichert sind und B) mit einer aktuellen Anti-Viren-Software geschützt sind. Dies ist im Übrigen für jeden Computer empfehlenswert und sollte sich als Standard verstehen.

Eine Software für den Virenschutz kann zum Beispiel „Avira Antivirus“ sein, die kostenfrei heruntergeladen werden kann, siehe: www.avira.com
Viele weitere Angebote von kostenfreien Anbietern und günstiger Lizenzsoftware sind ausreichend vorhanden. Achten Sie in Zukunft beim Neukauf eines Computers, dass ein solcher Virenschutz am besten schon installiert ist.

Sonstiges

Beachten Sie bitte dringend, dass alle Vorlagen entsprechend zu aktualisieren sind, sobald sich eine Änderung ergeben sollte. (Vorstandswechsel, Hinzuziehung von neuen Drittanbietern auf Ihrer Webseite wie Google Adwords, Facebook, o.ä.)